Ausbildung in klassischer Reitweise

Für die Ausbildung von Ross und Reiter sorgen Kattrin Dietrich, die Besitzerin des Hofes, Agraringenieur und Übungsleiterin des VFD und Anna Dietrich, ebenfalls VFD-Übungsleiterin. 6 Schulpferde stehen für den Unterricht zur Verfügung.


Täglich, außer sonntags, erfolgt der Reitunterricht als Einzel- oder Gruppenunterricht für maximal 4 Reiter pro Gruppe mit eigenem oder Schulpferd.
Pferd und Reiter werden nach den Prinzipien der klassischen Reitweise ausgebildet. Zu unserer eigenen Weiterbildung nehmen wir seit über 10 Jahren an den Dressurkursen von Desmond O´Brien, ehemaligem Reiter und Sattlermeister der Spanischen Hofreitschule Wien teil.


Der Schwerpunkt liegt bei der Dressurausbildung als gymnastische Grundlage. Als Ergänzung werden aber auch Geländeritte, Gymnastikspringen und Dualaktivierung angeboten. Bei reiterlichen Problemen wird immer wieder auf Sitzschulung an der Longe zurückgegriffen. Schon die Kinder werden mit einem pferdegerechten Umgang und Bodenarbeit vertraut gemacht. Zweimal wöchentlich sammeln die Kleinsten in den Spiel- und Longengruppen erste Pferdeerfahrungen. An 3 Tagen in der Woche lernen ältere Kinder in kleinen Gruppen. Für Erwachsene besteht nach individueller Absprache täglich die Möglichkeit, Reitunterricht zu nehmen.


Sattelfeste Reiter können an mehrtägigen geführten Wanderritten teilnehmen. Reitbeteiligungen an Schul- oder Privatpferden sind für fortgeschrittene Reiter möglich. Eingestellte Pferde können von uns auch in Beritt genommen werden. Dem Anreiten und Ausbilden von Jungpferden widmet sich besonders Anna Dietrich.


Unterstützt von dem am Hof ansässigen Verein „Naturschutz und Freizeitreiten e.V.“ werden jedes Jahr unter Anleitung von Experten verschiedene Kurse zur Weiterbildung veranstaltet.